Blick vom Barockgarten vor der Neuen Orangerie zum Schlossturm © Margot Gottschling Forum und Neue Orangerie mit Donjon © Margot Gottschling Das illuminierte Schloss während der Eröffnungswoche © Philipp Ising Schloss Homburg im Morgennebel © I.E. Fischer Museum und Forum Schloss Homburg mit Forsthaus © I.E. Fischer Der Barockgarten mit Blick auf das Schlossgebäude © N. Benner

Standesamtliche Trauungen auf Schloss Homburg

Das Gartenzimmer von Schloss Homburg ist beliebter Ort für standesamtliche Trauungen, die in Zusammenarbeit mit dem Standesamt der Gemeinde Nümbrecht durchgeführt werden.

Schlossensemble und Park sind die perfekte Kulisse für ein unvergessliches Hochzeitsfest. Der Große Pavillon bietet Platz für rauschende Feste. – All dies ist Heiraten auf Schloss Homburg.

Trauungen finden an jedem ersten Samstag im Monat sowie dem vorangehenden Freitag zu folgenden Zeiten statt:
Freitags: 13:30 Uhr und 15:00 Uhr
Samstags: 10:30 Uhr und 12:00 Uhr
Abweichende Termine können mit dem Standesamt der Gemeinde Nümbrecht abgesprochen werden.

Die Anmeldung zur Eheschließung erfolgt bei der Gemeinde Nümbrecht, die Buchung des Gartenzimmers wird gesondert beim Museum und Forum Schloss Homburg durchgeführt.

Für die Trauung werden maximal 50 Minuten angesetzt, es besteht aber die Möglichkeit, für einen Sektempfang den vorderen Teil des Barockgartens für ca. eine Stunde zu nutzen. Zwei Sonnenschirme und zwei Stehtische stehen hierfür zur Verfügung. Getränke werden über das Restaurant Zehntscheuer bezogen.

Schloss Homburg bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten: Entweder nutzen Sie das Gartenzimmer nur für die eigentliche Zeremonie, oder aber Sie feiern Ihr Fest auf Schloss Homburg und nutzen dazu unsere Räumlichkeiten. Beides lässt sich auch vorzüglich miteinander kombinieren. Sprechen Sie uns einfach an und erläutern Sie uns Ihre Wünsche.

Mehr erfahren: 
„Heiraten und Feiern auf Schloss Homburg“ und beim Bürgerbüro der Gemeinde Nümbrecht

false