Das barocke Treppenhaus; ©  Rainer Gaertner, DGPh Besucher bei der Eröffnung einer Sonderausstellung in der Neuen Orangerie © Oliver Kolken Opening einer Sonderausstellung im White Cube; © Andreas Hoppenrath Das Foyer mit Museumsshop und Kasse; © Margot Gottschling Das Forsthaus auf dem oberen Schlossareal; © Margot Gottschling

Für Kindergärten, Schulen und Freizeitgruppen

Eine wichtige Zielgruppe unseres museumspädagogischen Programms sind Kindergärten, Schulen und Freizeitgruppen. Die Programme des Museums können in entsprechende Unterrichtsmodule eingebunden werden.


Zu den aktuellen Sonderausstellungen können Führungen gebucht werden.
Kontakt und Beratung: Telefon 02293 9101-17, E-Mail: muspaed@obk.de


Zur Buchung

Bildergalerie

Spannende Rallyes für ältere Kinder und Jugendliche © istock/Tanyssi Aus der Steinzeit ins Museums: Bogenschießen © Kulturscouts Bergisches Land, Julia Klusekemper Ene mene miste: Sackhüpfen © istock/Skynesher Die Kraft des Wassers spielerisch entdecken "Es war einmal" © istock/Proxyminder Schulklasse in der MuseumsWerkstatt © istockphoto/solstock Von Rittern und Kurfürsten © istock/Imgorthand

Für Kinder von 4 bis 7 Jahren

 

„Ich bin so vornehm"

Handpuppenführung durch das Museum mit dem Figurentheater „Sack un´Pack"
Kleine Besucher von Schloss Homburg werden von der Figur des Haushofmeisters Johann Georg Milchsack durchs Museum geführt. Er erzählt von den Reisen seines Grafen und dem höfischen Leben seiner Zeit.




NEU: Es war einmal …
Schloss Homburg verwandelt sich in ein Märchenschloss, indem Zwerge, Könige und Hexen ihr Unwesen treiben. Beim Rundgang durchs Schloss entspinnt sich eine Märchengeschichte, die den kleinen Besuchern die Ausstellung näher bringt.


Die Kraft des Wassers
Das Programm fördert spielerisch die Kompetenzen der Kinder in Naturwissenschaften und Technik und erklärt anschaulich die Arbeit und Funktionsweise der Getreide- und Sägemühle.

 

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren

 

Von Rittern und Kurfürsten
Die Erlebnisführung zum Feudalwesen vom Mittelalter bis zur Barockzeit vermittelt Schülerinnen und Schülern faszinierende Einblicke in die höfische Welt von Rittern, Rüstungen und barockem Leben.


Ene, mene, miste, ...
Ein aktives Programm zu historischen Spielen, wie sie einst im Bergischen Land gespielt wurden: vom Brummkreiselschlagen und Sackhüpfen bis zu Spielen wie „Zeck opp dn Bock" (Ziege auf den Bock).


Rallyes im Museum und im Außengelände
Genaues Hinschauen ist gefragt! Ob im Museum oder auf dem Außengelände – es macht einfach Spaß, die kniffligen Fragen auf den Rallyebögen zu beantworten. So erfahren alle Beteiligten viel Neues über die Sammlungen und die Geschichte von Schloss Homburg.


Vom Korn zum Brot
Thematisch an den Sachunterricht der Grundschulen angebunden, erläutert das Programm den Weg des Getreidekorns von der Landbestellung bis zum Fertigprodukt Brot. Besonders viel Spaß machen dabei eigene Aktivitäten wie das Dreschen mit dem Flegel.

 

Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

 

Geführtes Geocaching (2 Stunden)
Bei der modernen Schnitzeljagd rund um das Schloss werden mit Hilfe von GPS-Geräten verschiedene Themen bearbeitet und spannende Rätsel gelöst.


Aus der Steinzeit ins Museum (2 Stunden)
Das Angebot mit anschließendem Bogenschießen veranschaulicht den interessanten Weg eines archäologischen Fundes von der Fundstätte bis ins Museum.

false