Schloss Homburg im Grünen © Ingo E. Fischer Die Sonderausstellung zum Thema FREMD SEIN im White Cube - Max Beckmann: Die Apokalypse Willkommen in Fremdistan - Besuchen Sie den Live-Escape-Room

Presse

Superhelden und Koalas in der MuseumsWerkstatt auf Schloss Homburg

Kinder haben bei einem Workshop ihren eigenen Comic gezeichnet

Oberbergischer Kreis. Die Sprechblase mit "Knall und Bumm" steht für eine handfeste Prügelei. Der 10-jährige Levi startet seine Bildergeschichte gleich actiongeladen und zeichnet seine beiden Kontrahenten mit grimmigen Gesichtern. Christoph Jansen gibt Tipps, wie die Szene noch dynamischer wird. Der studierte Grafikdesigner hat sich auf Design im Comic-Stil spezialisiert. Die MuseumsWerkstatt auf Schloss Homburg hat den selbstständigen Illustrator für einen Workshop gewonnen, in dem acht Kinder zwischen 8 und 12 Jahren ihren eigenen Comic zeichnen.

Actionreich gestaltet Jonas Flosbach sein Comic in der MuseumsWerkstatt auf Schloss Homburg (Foto: OBK)
Actionreich gestaltet Jonas Flosbach sein Comic in der MuseumsWerkstatt auf Schloss Homburg (Foto: OBK)

"Nachdem unser Graffiti-Angebot so gut angekommen ist, haben wir den Workshop 'Comic-Zeichnen' gerne in unser Ferienprogramm aufgenommen", sagt Museumspädagogin Miriam Klein. "Wir haben Kinder dabei, die gleich mehrere Angebote in unserer MuseumsWerkstatt nutzen und aus allen Kommunen im Oberbergischen Kreis zu uns kommen."

Der neunjährige Henri schaut sich eine Comic-Vorlage von Christoph Jansen an, um so Anregungen für seine eigene Bildergeschichte zu bekommen. (Foto: OBK)
Der neunjährige Henri schaut sich eine Comic-Vorlage von Christoph Jansen an, um so Anregungen für seine eigene Bildergeschichte zu bekommen. (Foto: OBK)

Christoph Jansen vermittelt zunächst Grundlagen: jeder Comic braucht einen Spielort, einen guten Start in die Handlung, ein Problem, eventuell eine Überraschung und zum Schluss immer eine Lösung.
"Es genügen meistens wenige Striche um eine Geschichte zu erzählen. Zeichnet nicht zu detailreich, es reicht Einiges nur anzudeuten." Mit wenigen Konturen und viel Farbe setzen die Grundschüler ihre eigenen Geschichten um. Christoph Jansen hat Zeichen-Vorlagen mitgebracht, an denen sich die jungen Künstler orientieren können und er gibt ihnen Tipps.
 

Christoph Jansen zeigt Oskar, wie er seinen Actionhelden mit wenigen Strichen darstellen kann. (Foto: OBK)
Christoph Jansen zeigt Oskar, wie er seinen Actionhelden mit wenigen Strichen darstellen kann. (Foto: OBK)

Die 9-jährige Nea malt einen ängstlichen Koala, der sich - von Höhenangst geplagt - an einen Baum krallt und natürlich wird das niedliche Tierchen gerettet. Als Fan von Spiderman-Comics zeichnet der 11-jährige Oskar seinen Superhelden im Kampf gegen Erzfeind Rhino. In der Bildergeschichte von Julia- Sofie wollen eine Schildkröte und ein Kaninchen um die Wette schwimmen und bei Jonas wird ein Graffiti-Sprayer erwischt, dem später die Flucht aus dem Gefängnis gelingt.

Christoph Jansen unterstützt die kreativen Ideen der Kindern und hilft ihnen dabei, ihre individuellen Comics zu entwickeln. (Foto: OBK)
Christoph Jansen unterstützt die kreativen Ideen der Kindern und hilft ihnen dabei, ihre individuellen Comics zu entwickeln. (Foto: OBK)
Von der Idee zum Comic: der 10-jähirge Levi erstellt die erste Seite seiner Bildergeschichte, in der sich zwei Jungs um Geld für ein Eis prügeln. (Foto: OBK)
Von der Idee zum Comic: der 10-jähirge Levi erstellt die erste Seite seiner Bildergeschichte, in der sich zwei Jungs um Geld für ein Eis prügeln. (Foto: OBK)
Ein Abenteuer im Dschungel hat sich Henry ausgedacht. (Foto: OBK)
Ein Abenteuer im Dschungel hat sich Henry ausgedacht. (Foto: OBK)
Jonas Comic-Held wird zunächst von der Polizei gestellt, kann aber aus dem Gefängnis entkommen. (Foto: OBK/ Grafik Jonas Flosbach)
Jonas Comic-Held wird zunächst von der Polizei gestellt, kann aber aus dem Gefängnis entkommen. (Foto: OBK/ Grafik Jonas Flosbach)

Dass die Kinder über Stunden kreativ und mit Spaß an ihrem Werk sind, fasziniert Christoph Jansen immer wieder. Und auch Museumspädagogin Miriam Klein ergänzt: "Wenn die Kinder gemeinsam kreativ sind, helfen sie sich gegenseitig und es entwickeln sich schnell Freundschaften." 

Zwei Angebote der FerienWerkstatt auf Schloss Homburg gibt es noch:

am Mittwoch, 27.07. 2022 können Kinder zwischen 8 und 12 Jahren Zeitmaschinen bauen und
am Mittwoch, 31.07.2022  ihre eigenen Kunstwerke gestalten.
Informationen dazu auf:  www.schloss-homburg.de.