Schloss Homburg mit Blick auf den Barockgarten und das Forum © I. E. Fischer Ausstellungsmotiv für „Ein Komponist auf Wanderschaft – Auf den Spuren Engelbert Humperdincks“

Presse

Bluegrass Open Air auf Schloss Homburg

Open Air im Schlosshof: Bluegrass mit Joon Laukamp und Band am Freitag, 20. Juli 2018

Oberbergischer Kreis. Joon Laukamp, "The Fiddler", lebt Musik. Der gebürtige Engelskirchener ist ein Multitalent. Er hat seine Berufung an verschiedenen musikalischen Stationen wie Metal, Irish Folk, Jazz und Blue Grass gefunden. Der Geiger und Mandolinist ist mit seiner Musik auf der ganzen Welt unterwegs. Am 20. Juli 2018 kehrt der Ausnahmekünstler ins Oberbergische zurück: zum Bluegrass Open Air - Konzert auf Schloss Homburg.

Titel der Postkarte zum Bluegrass Open Air auf Schloss Homburg (Foto/ Grafik: OBK)
Titel der Postkarte zum Bluegrass Open Air auf Schloss Homburg (Foto/ Grafik: OBK)

Außergewöhnliches Musikevent an "magischem Ort"

"Für mich ist Schloss Homburg ein magischer Ort, da ich bereits als Kind zu Mittelaltermärkten und Rundführungen dort war. Das Schloss als Konzertort ist aber auch ohne nostalgische Verbindung natürlich etwas ganz besonderes", sagt Joon Laukamp. Der 31-jährige Berufsmusiker freut sich darauf, nach vielen internationalen Auftritten wieder einmal in seiner Heimat zu gastieren: "Im Schlosshof werde ich mein musikalisches Schaffen in den letzten zehn Jahren zusammen fassen. Man wird meine Liebe zu Bluegrass und Jazz gleichermaßen spüren, sowohl auch zu Songs, die Geschichten erzählen. Außerdem befinden sich im Repertoire eigene Kompositionen, die irgendwo zwischen diesen Welten zu verordnen sind."

Virtuose Improvisationen für oberbergische Folk- und Jazz-Fans 

Angeregt von einer Tour durch New England hat Joon Laukamp ein neues Projekt am Start. Der Absolvent des Berklee College of Music/Boston gründete die Band „choked on a ham sandwich", die Jazzimprovisationen ohne jeden Genrezwang spielt - selbstbewusst, mit viel Esprit und Witz vorgetragen. Für das Projekt hat Joon Laukamp drei gleichgesinnte Musiker gewonnen, die er in seiner wöchentlichen Bluegrass Session in der Kölner Südstadt nach seinen Vorstellungen aussuchte. Julia Keidl (Kontrabass), Philipp Keck (Banjo, Mandoline, Gitarre, Dobro), und Gypsyjazz-Experte Peter Kowal (Manouche Gitarre) sind „choked on a ham sandwich". Joon Laukamp ist davon überzeugt, dass er mit seinem Musik-Projekt auch das oberbergische Publikum begeistern wird:
"Auch wenn es sehr viele Folk-Fans in Oberberg gibt, sind diese sicherlich nicht so gut organisiert, wie Jazz-Fans mit eigenem Festival und Jam-Sessions. Aber Leute, die gerne Jazz hören, sind auch bestens auf einem Bluegrass-Konzert aufgehoben! Bluegrass nennt man nicht zu Unrecht auch gerne 'Mountain Jazz', und das nicht nur wegen der stattfindenden Improvisation."

Laukamps musikalische und unterhaltsame Vielfalt kommt beim Publikum sehr gut an (Foto: OBK).
Laukamps musikalische und unterhaltsame Vielfalt kommt beim Publikum sehr gut an (Foto: OBK).

Joon Laukamp kann bereits eine äußerst erfolgreiche Musikkarriere nachweisen

Joon Laukamp ist seit seinem Studienabschluss als freier Musiker, Musikpädagoge und auch als Komponist, Liedtexter und Arrangeur mit eigenem Studio professionell aktiv. Mittlerweile hat er mehr als 20 CDs mit unterschiedlichen Bands auf den Markt gebracht. Der Virtuose und Sänger wuchs in einer Musikerfamilie in Engelskirchen auf und erhielt bereits als Siebenjähriger klassischen Violinenunterricht. In der Derschlager Gesamtschule kam der junge Geiger mit Rock- und Jazzbands in Kontakt, die seinen musikalischen Weg entscheidend prägten. Joon Laukamp beschäftigt sich seitdem neben dem klassischen Unterricht auch mit Irish-Folk. Mit Achtzehn schloss er sich seiner ersten Band Lyriel mit Folk-Metal Ausrichtung in Gummersbach an. 2005 ging die Band auf Deutschlandtournee. Die Verknüpfung von Folk-Rock-Klängen überzeugten Laukamp und legten das musikalische Grundgerüst seiner Karriere.

Träger des Kulturförderpreises des Oberbergischen Kreises 2017

Der Oberbergische Kreis hat Joon Laukamp im vergangenen Jahr für seine musikalische Arbeit mit dem Kulturförderpreis geehrt. Diese Auszeichnung bedeutet dem gebürtigen Oberberg sehr viel:
"Der Preis war eine wirklich sehr aufregende und schmeichelnde Überraschung! Nun befinden wir uns in den letzten Vorbereitungen dieses Konzertes und ich kann nicht glücklicher sein. Ich bin sehr froh über diese Entwicklung, denn obwohl ich international auftrete, bin ich doch eher selten in der Heimat. Vielleicht ändert sich das ja?"

Weitere Informationen zum Open Air im Schlosshof: Bluegrass mit Joon Laukamp und Band am Freitag, 20. Juli 2018 erhalten Sie auf der Veranstaltungsseite unter www.schloss-homburg.de.

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr

Bei schlechtem Wetter ist für eine räumliche Alternative gesorgt.

Eintritt:
Normalpreis 23,- Euro (inkl. Gebühren)

Vorverkauf über:
kölnticket, www.koelnticket.de, Telefon 0221 2801, sowie die Vorverkaufsstellen der Aggerenergie im Forum Gummersbach und in Overath oder an der Museumskasse auf Schloss Homburg
(Di – So, 10:00 – 18:00 Uhr), keine telefonischen Vorbestellungen!