Das Schloss in winterlicher Atmosphäre © I.E. Fischer Marion & Sobo Band © Pollert Vokalensemble Stefan Lex © G. Holtschneider Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer Minguet Quartett © F. Rossbach Julian & Roman Wasserfuhr mit Jörg Brinkmann © C. Walsh

Presse

Weihnachten in seiner schönsten Form

Ein besonderes Weihnachtserlebnis wartet ab dem 9. Dezember 2017 auf die Besucherinnen und Besucher des Museum und Forum Schloss Homburg.

Oberbergischer Kreis. Das Foyer des Museums wird stilvoll dekoriert, ein exklusiver Weihnachtsladen lädt zur entspannten Geschenkesuche in festlicher Atmosphäre ein. Das Tolle dabei: Auch an den Adventsonntagen am 10. und 17. Dezember ist der Weihnachtsladen auf Schloss Homburg geöffnet.

„Wir wollten ein Angebot schaffen, das die Tradition des Festes vermittelt und ein Gefühl für Weihnachten und die Adventszeit hervorruft“, unterstreicht Dr. Gudrun Sievers-Flägel, Direktorin des Museum und Forum Schloss Homburg die Intention des Weihnachtsladens. Um dies zu realisieren, verwandeln sich Eingangsbereich und Shop des Museums bis zum 7. Januar 2018 in einen adventlich-festlich geschmückten weihnachtlichen Mikrokosmos. Verkauft werden nur Dinge, die mit der Geschichte von Weihnachten zu tun haben und die Traditionen des Festes in authentischer Form vermitteln – „Weihnachtszubehör, das in dieser Form sonst nirgends angeboten wird“, so Sievers-Flägel. Dabei werden zugleich auch moderne Entwicklungen aufgegriffen und in das Sortiment des Ladens einbezogen.

Wer möchte, findet hier Reprints von historischen Weihnachtskarten, die um das Jahr 1900 verschickt worden sind, besondere Schreibutensilien oder eine Krippe „Marke Eigenbau“. Auch schmückende Objekte für den Weihnachtsbaum wie Anhänger aus bemaltem Zinn oder Kugeln aus dem Glasbläserzentrum Lauscha in Thüringen stehen zum Verkauf. Darüber hinaus gibt es Advents- und Weihnachtsmusik von klassisch bis modern sowie Literatur zur Geschichte der Weihnachtslieder und Anregungen zu Weihnachtsliedern für den Hausgebrauch.

Kulturerlebnis und Weihnachtseinkäufe

Übrigens: Bei Einkäufen im Weihnachtsladen erhalten die Besucherinnen und Besucher je 15 Euro Gesamtwert einen Gutschein für ein Kombiticket zum Besuch der Dauer- und Sonderausstellung des Museums. Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung werden noch bis zum 14. Februar 2018 unter dem Titel „Verborgene Schätze“ besondere Exponate aus der Museumssammlung gezeigt. Kulturerlebnis und Weihnachtseinkäufe lassen sich im Museum und Forum Schloss Homburg also bestens miteinander kombinieren.

Der Weihnachtsladen im Foyer des Museum und Forum Schloss Homburg ist zu den Museumszeiten von Dienstag bis Sonntag (jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr) geöffnet. Der Eintritt ist frei. Am 24. und 25. Dezember sowie an Silvester bleiben Weihnachtsladen und Museum geschlossen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.schloss-homburg.de .

(Foto: OBK)
(Foto: OBK)