Das Schloss im Dornröschenschlaf © I. E. Fischer

Presse

Raderdoll auf Schloss Homburg: Landrat empfängt die oberbergischen Tollitäten

Beim 20. Tollitätentreffen hat Landrat Jochen Hagt Delegationen aus 16 oberbergischen Karnevalsgesellschaften auf Schloss Homburg empfangen. Die amtierenden Dreigestirne, Prinzenpaare, Prinzessinnen und Prinzen feierten gemeinsam den Start in die wichtigste Phase der Session

Oberbergischer Kreis. Ein Clown hält liebevoll die Landkarte des Oberbergischen Kreises im Arm. Dieses Symbolbild ziert den diesjährigen Karnevalsorden des Oberbergischen Kreises; darauf das Motto: "Oberberg, eine starke Gemeinschaft". Landrat Jochen Hagt hatte alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Karnevalisten für ihren ehrenamtlichen Einsatz und das große Engagement im Oberbergischen Karneval mit eben diesem Orden auszuzeichnen. Mit rund 200 jecken Karnevalisten aus dem gesamten Kreisgebiet war die neue Orangerie auf Schloss Homburg gut besucht. "Mir künne janz schön jeck!", stellte Jochen Hagt bei seiner launigen Begrüßung im Dialekt fest und bedankte sich "bei allen, die mit viel Engagement, Disziplin und vielen Anstrengungen in den Karnevalsvereinen aktiv sind", um Frohsinn zu verbreiten. Im Hinblick auf den Höhepunkt der Session, dem Straßenkarneval, appellierte der Landrat an alle Närrinen und Narren: "Wir wollen keinen Stress und keinen Krawall! Wir wollen mit Spaß Karneval feiern!"

 

16 Karnevalsvereinigungen samt Schmölzchen fanden sich beim Tollitätenemfpang auf Schloss Homburg ein. (Foto: OBK)
16 Karnevalsvereinigungen samt Schmölzchen fanden sich beim Tollitätenemfpang auf Schloss Homburg ein. (Foto: OBK)

Darauf scheinen die oberbergischen Jecken bestens eingestellt zu sein, wie die Auftritte der 16 Karnevalsvereine beim offiziellen Empfang gezeigt haben. Nach dem Fototermin der Tollitäten vor Schloss Homburg in der Wintersonne, kehrten die oberbergischen Karnevalisten in die Neue Orangerie zurück, um diese in einen "närrische Festsaal" zu verwandeln und Orden zu tauschen - sehr zur Freude auch der stellvertretenden Landräte Ursula Mahler, Monika Hüttenmeister und Prof. Dr. Friedrich Wilke, die diese Aufgabe gemeinsam mit Landrat Jochen Hagt humorvoll übernahmen.

Die stellvertretenden Landrätinnen Monika Hüttenmeister (v.l.) und Ursula Mahler sowie Stellvertreter Prof. Dr. Friedrich Wilke verteilten Orden. (Foto: OBK)
Die stellvertretenden Landrätinnen Monika Hüttenmeister (v.l.) und Ursula Mahler sowie Stellvertreter Prof. Dr. Friedrich Wilke verteilten Orden. (Foto: OBK)

Die jecken Vertreter der 16 Karnevalsgesellschaften aus dem Oberbergischen präsentierten ihre  närrischen Botschaften und Mottolieder

Der Ründerother Karnevalsverein eröffnete mit einem Grußwort seines Ehrenpräsidenten Udo Landsberg die närrische Vorstellungsrunde:  "Die schönste Nebensache der Welt" gelte es gebührend zu feiern, meinte Landsberg und bedankte sich einmal mehr bei Landrat und Kreis, dass es beim Tollitätenempfang wieder einmal Gelegenheit dazu gebe. Prinz Stefan I. und seine Prinzessin Daniela zeigten sich begeistert vom "sagenhaften Ambiente des Schlosses - das toppt ja alles". 

Den Appell des Landrats, den Empfang zu nutzen, um sich "auch einmal mit den Tollitäten links und rechts" auszutauschen, setzen die Karnevalsvereine Narrenzunft Neye (Wipperfürth) und die KPG Eckenhagen (Reichshof) sogleich freudig um: Deren Vorstandsmitglied Marina Mayer Pluschke erneuerte den Sonderstatus ihres "Ehrenmitglieds Gerd" aus der Narrenzunft Neye mit herzhaften Bützchen. Sie luden die Närrinen und Narren in ihre spannende Heimatgemeinde ein, denn "in Eckenhagen fängt der Dschungel an!"

„In Eckenhagen fängt der Dschungel an“ lautet das diesjährige Motto der Karnevals-Party-Gesellschaft Eckenhagen. (Foto:OBK)
„In Eckenhagen fängt der Dschungel an“ lautet das diesjährige Motto der Karnevals-Party-Gesellschaft Eckenhagen. (Foto:OBK)

Die Torwache Ründeroth hatten "alte Säcke" zur Feier auf´s Schloss geschickt. Jürgen Norden, der die Abordnung der Ehrenmitglieder anführte, hatte sich einen entsprechenden Orden anfertigen lassen, der den Karnevalisten als "denkmalgeschützt" auswies. Norden bemerkte augenzwingernd, dass der Landrat allerdings den Orden des Korps der Torwache erhalte.

Als "junger Verein" präsentierte sich dagegegen die Rader Karnevalsgesellschaft "Rua Kapaaf". Prinz Dirk und Prinzessin Olga nutzten ihren Auftritt, um für das diesjährige Stadtjubiläum zu werben - Radevormwald feiert 700-jähriges Bestehen. Die Rader stellten fröhlich fest, dass der Landrat die gute Laune bereits im Namen trage, denn "Hagt" sei die Abkürzung für " Have a good time!"   

Prinz Dirk und Prinzessin Olga führen die Jecken der Karnevalsgesellschaft Rua Kapaaf aus Radevormwald an. (Foto:OBK)
Prinz Dirk und Prinzessin Olga führen die Jecken der Karnevalsgesellschaft Rua Kapaaf aus Radevormwald an. (Foto:OBK)

"Karneval ist wie Fasching - nur mit Spaß dabei", erklärte die KG Rot Weiß Fenke bei ihrem Auftritt. Der Karneval in der Lindlarer Ortschaft sei "Familienangelegenheit", wie die Zugehörigkeit des Hofstaates zeigt. Präsidenten Marcel Sausner füllte mit seiner fröhlichen Verwandtschaft, Schwagern und Neffen, die Bühne.   

Der KV Bielstein führte Geschäftsführer Andreas Lenger an, der den Ausruf "Kapaaf" der Rader begrüßte, die älteren Rechte darauf aber für seinen Wiehler Verein beansprucht. Die Bielsteiner Rakenten (gleichzeitig Cheerleader der Handballprofis des VfL Gummersbach) absolvierten einen glänzenden Auftritt, der durch Akrobatik und eine professionelle Choreografie zu Jubelrufen und begeistertem Applaus animierte.

Diese Stimmung zeige, dass in Oberberg Karneval gefeiert werde - anders als in Düsseldorf, stellte Wolfgang Köckerling (Köbes) fest, Gründungsmitglied der KG Rot-Weiß Denklingen. "Die Session ist kurz, aber schön, deshalb feiert ordentlich", forderte der Vollblut-Karnevalist die Jecken auf.
 

Prinz Guido I. und Prinzessin Ines repräsentieren die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Denklingen. (Foto: OBK)
Prinz Guido I. und Prinzessin Ines repräsentieren die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Denklingen. (Foto: OBK)

Mit dem Karnevalsruf  "Anno pief!" machte die KG Baulemann Wipperfürth auf sich aufmerksam. Kommandant Dirk Osberghaus war als Vertreter des närrischen Treibens auf der Bühne.

"Nur 300 Meter vom Hellau-Bereich" entfernt ist die KG Radevormwald angesiedelt. "Am oberbergischen Rand", wie deren Präsidentin Heidi Scherer feststellte. "Vielmehr im nördlichsten Zentrum", meinte Landrat Jochen Hagt. Dass auch dort "mit Spaß und Freude im Herzen" Karneval gefeiert wird, bewies die lustige Truppe bei ihrer leidenschaftlichen Ordensübergabe.

Mit engagiertem Nachwuchs zog die WKG Waldbröl ins Schloss ein. Das Prinzenkinderpaar stellen hier zwei temperamentvolle Mädchen: Fabienne I. (genannt: "Fibi",  aus dem Hause Vor) und  Paulina I. (aus dem Hause Michalik). "Wir sind hier, die WKG und wir stellen ganz Waldbröl auf den Kopf! Wir sind das neue Kinderprinzenpaar und feiern jecke 70 Jahr!" sangen die beiden und wirbelten mit aufblasbaren Gitarren auf der Bühne umher.

Hier können Sie sich den Flash Player herunterladen
Das Kinderprinzenpaar der Waldbröler Karnevals-Gesellschaft präsentierte sein Sessionslied. Fibi I. und Paulina I. sangen: "Wir sind hier, die WKG und wir stellen ganz Waldbröl auf den Kopf! Wir sind das neue Kinderprinzenpaar und feiern jecke 70 Jahr!" . (Video: OBK)

Die Statt-Garde Wipperfürth brachte dem Landrat "etwas gegen kleine Sorgen mit" und Kommandant Herbert Blumberg verteilte gut gelaunt seine Karnevalsorden, unterstützt von der Vorsitzenden Dagmar Wigger. 

"Aus dem äußersten Winkel des Oberbergischen Kreises" war die KG Tolle 11 Wildberg (Reichshof) angereist, um nach zahlreichen Dreigestirnen ihr ersten Prinzenpaar zu präsentieren. Prinz Kai I. und Prinzessin Nicole I. waren vom Ambiente des Schlosses sichtlich beeindruckt und freuten sich auf eine tolle Session im gesamten Oberbergischen Kreis.

Beim Auftritt der KG Närrische Oberberger (Engelskirchen) konnte Landrat Jochen Hagt seine Vereinskollegen begrüßen. Die KG Närrische Oberberger blickt auf eine 123-jährige Vereinsgeschichte zurück. Senatspräsident Reinhold Müller erklärte, dass die Gründer dieses ersten Karnevalsvereins im Oberbergischen wohl nicht geahnt hätten, dass es einmal so viele Nachfolger geben würde - sonst hätten sie bestimmt den Zusatz "Engelskirchen" verwendet. Prinz Andreas I. (Bezirksschornsteinfeger) und seine Prinzessin Carmen (beide aus dem Hause Stommel)
vertreten in dieser Session Oberbergs ältesten Karnevalsverein. 

Prinzessin Carmen und Prinz Andreas I. von der Karnevalsgesellschaft Närrische Oberberger aus Engelskirchen. (Foto: OBK)
Prinzessin Carmen und Prinz Andreas I. von der Karnevalsgesellschaft Närrische Oberberger aus Engelskirchen. (Foto: OBK)

"Schürmich ist das Zentrum vom Süden" - so haben die Karnevalsfreunde Schönenbach (Waldbröl) für ihr Heimatdorf geworden. Die lustige Gesellschaft um Prinz Klaus I., Bauer Jörg und Jungfrau Friederike ("das Schönste, was Schönenbach zu bieten hat!")  ließ es auf der Bühne ordentlich krachen und zeigte auch gesangliches Talent. "Schürmich ruck zuck!"

 

Hier können Sie sich den Flash Player herunterladen
Das Dreigestirn der Karnevalsfreunde Schönenbach animierte zum Mitsingen. (Video: OBK)

Mit einem echten Mürschbejer Mädchen bestreitet die KG Morsbach die fünfte Jahreszeit. Lustig und selbstbewusst stellte sich Prinzessin Sigrid I. als erste Prinzessin in der närrischen Hochburg vor: "Wie - Morsbach hat nur eine Prinzessin? Morsbach hat eine Prinzessin und zwar mit vielen tollen Menschen an meiner Seite!" Das Motto der KG Morsbach: "Frauenpower in der Republik - singt, lacht und feiert alle mit!"    

Nach diesem aufmunternden Finale bat der Landrat alle Akteure "im Hintergrund" auf die Bühne, um ihnen für die Organisation und für einen reibungslosen und fröhlichen Ablauf des nunmehr zwanzigsten Tollitätenempfangs zu danken.

Der Landrat schunkelte gemeinsam mit dem Team, das hinter den Kulissen für einen gewohnt guten Ablauf sorgte. (Foto: OBK)
Der Landrat schunkelte gemeinsam mit dem Team, das hinter den Kulissen für einen gewohnt guten Ablauf sorgte. (Foto: OBK)

Die Oberbergischen Tollitäten 2016 zu Gast auf Schloss Homburg:

Karnevalsgesellschaft - Rua Kapaaf (Radevormwald)
Prinz Dirk, Prinzessin Olga

KG Morsbach
Prinzessin Sigrid I.

Karnevalsfreunde Schönenbach (Waldbröl)
Prinz Klaus I., Bauer Jörg, Jungfrau Friederike

KG Rot-Weiß Fenke (Lindlar)
Präsident Marcel Sausner, 1. Vorsitzender Michael Mizack

Statt-Garde Wipperfürth
Vorsitzende Dagmar Wigger, Kommandant Herbert Blumberg

KG Närrische Oberberger (Engelskirchen)
Prinz Andreas I., Prinzessin Carmen

KG Tolle 11 (Wildberg)
Prinz Kai I., Prinzessin Nicole I.

KG Baulemann Wipperfürth
Kommandant Dirk Osberghaus

Waldbröler Karnevals-Gesellschaft) WKG
Kinderprinzenpaar Fabienne I., Paulina I. 

KG Rot-Weiß Denklingen (Reichshof)
Prinz Guido I., Prinzessin Ines

KG Radevormwald
Vorsitzender Dominik Betz, Präsidentin Heidi Scherer

KV Bielstein (Wiehl)
Prinz Martin II., Prinzessin Pia

KPG Eckenhagen (Reichshof)
Vorstandsmitglied Marina Mayer Pluschke

Narrenzunft Neye (Wipperfürth)
Prinz Heiko I., Bauer Ralf, Jungfrau Reinhild

Ründerother Karnevalsverein
Prinz Stefan I., Prinzessin Daniela

Torwache Ründeroth
Abordnung der Ehrenmitglieder

Die Bielsteiner Raketen haben ein Herz für den Karneval. (Foto: OBK)
Die Bielsteiner Raketen haben ein Herz für den Karneval. (Foto: OBK)
Landrat Jochen Hagt mischt sich mit Lebensgefährtin Angelika Bockemühl unter die Narren. (Foto: OBK)
Landrat Jochen Hagt mischt sich mit Lebensgefährtin Angelika Bockemühl unter die Narren. (Foto: OBK)
Die Statt-Garde Wipperfürth brachte Landrat Jochen Hagt einen flüssigen "Sorgenbrecher" für die tollen Tage mit. (Foto: OBK)
Die Statt-Garde Wipperfürth brachte Landrat Jochen Hagt einen flüssigen "Sorgenbrecher" für die tollen Tage mit. (Foto: OBK)
Der Karnevalsorden 2016 des Oberbergischen Kreises. (Foto: OBK)
Der Karnevalsorden 2016 des Oberbergischen Kreises. (Foto: OBK)
"Anno pief!" rief die KG Baulemann anno pief Rot-Weiß Wipperfürth den Tollitäten entgegen. (Foto: OBK)
"Anno pief!" rief die KG Baulemann anno pief Rot-Weiß Wipperfürth den Tollitäten entgegen. (Foto: OBK)
Das Dreigestirn der Narrenzunft Neye: Jungfrau Reinhild und Bauer Ralf  mussten beim Tollitätenempfang leider auf Prinz Heiko I. verzichten.(Foto: OBK)
Das Dreigestirn der Narrenzunft Neye: Jungfrau Reinhild und Bauer Ralf mussten beim Tollitätenempfang leider auf Prinz Heiko I. verzichten.(Foto: OBK)
Die Karnevalsgesellschaft Radevormwald. (Foto: OBK)
Die Karnevalsgesellschaft Radevormwald. (Foto: OBK)
Der Tollitätenempfang fand erneut in der Neuen Orangerie des Forum und Museum Schloss Homburg statt. (Foto: OBK)
Der Tollitätenempfang fand erneut in der Neuen Orangerie des Forum und Museum Schloss Homburg statt. (Foto: OBK)
Präsident Marcel Sausner vom Karnevalsverein Rot-Weiß Fenke reiste mit erfahrenen Karnevalisten und jeckem Nachwuchs zum Tollitätenempfang. (Foto: OBK)
Präsident Marcel Sausner vom Karnevalsverein Rot-Weiß Fenke reiste mit erfahrenen Karnevalisten und jeckem Nachwuchs zum Tollitätenempfang. (Foto: OBK)
Prinz Martin II. regiert den Karnevalsverein Bielstein gemeinsam mit seiner Tochter Prinzessin Pia. (Foto: OBK)
Prinz Martin II. regiert den Karnevalsverein Bielstein gemeinsam mit seiner Tochter Prinzessin Pia. (Foto: OBK)
Die Torwache Ründeroth wurde durch eine Abordnung der Ehrenmitglieder vertreten. (Foto: OBK)
Die Torwache Ründeroth wurde durch eine Abordnung der Ehrenmitglieder vertreten. (Foto: OBK)
Die Karnevalsgesellschaft Tolle Elf Wildberg wird 2016 erstmals von einem Prinzenpaar angeführt. Der Tollitätenempfang war für Prinzessin Nicole I. und Prinz Kai I. also eine besondere Premiere.(Foto: OBK)
Die Karnevalsgesellschaft Tolle Elf Wildberg wird 2016 erstmals von einem Prinzenpaar angeführt. Der Tollitätenempfang war für Prinzessin Nicole I. und Prinz Kai I. also eine besondere Premiere.(Foto: OBK)
Die Geschicke der Waldbröler Karnevals-Gesellschaft liegen in den Händen des Kinderprinzenpaars Fibi I. und Paulina I. - unterstützt von Cornelia Pesch (Foto: OBK)
Die Geschicke der Waldbröler Karnevals-Gesellschaft liegen in den Händen des Kinderprinzenpaars Fibi I. und Paulina I. - unterstützt von Cornelia Pesch (Foto: OBK)
Prinzessin Sigrid I. regiert die Karnevalsgesellschaft Morsbach unter dem Motto "Frauenpower in der Republik - singt, lacht, feiert alle mit uns mit". (Foto: OBK)
Prinzessin Sigrid I. regiert die Karnevalsgesellschaft Morsbach unter dem Motto "Frauenpower in der Republik - singt, lacht, feiert alle mit uns mit". (Foto: OBK)
Der Ründerother Karnevalsverein wurde unter anderem durch Prinz Stefan I. und seine Prinzessin Daniela vertreten. (Foto: OBK)
Der Ründerother Karnevalsverein wurde unter anderem durch Prinz Stefan I. und seine Prinzessin Daniela vertreten. (Foto: OBK)
Ein Dreigestirn für die Karnevalsfreunde Schönenbach: Jungfrau Friederike, Prinz Klaus I. und Bauer Jörg. (Foto: OBK)
Ein Dreigestirn für die Karnevalsfreunde Schönenbach: Jungfrau Friederike, Prinz Klaus I. und Bauer Jörg. (Foto: OBK)
Die Bielsteiner Raketen zeigen ihr Können nicht nur während des Karnevals sondern auch als Cheerleader des VfL Gummnersbach. (Foto: OBK)
Die Bielsteiner Raketen zeigen ihr Können nicht nur während des Karnevals sondern auch als Cheerleader des VfL Gummnersbach. (Foto: OBK)
Radio Berg verteilte ebensfalls Orden an die Tollitäten. (Foto: OBK)
Radio Berg verteilte ebensfalls Orden an die Tollitäten. (Foto: OBK)
Landrat Jochen Hagt meisterte seinen ersten Tollitätenempfang hochdekoriert. (Foto: OBK)
Landrat Jochen Hagt meisterte seinen ersten Tollitätenempfang hochdekoriert. (Foto: OBK)