Schloss Homburg mit Blick auf den Barockgarten und das Forum © I. E. Fischer Ausstellungsmotiv für „Ein Komponist auf Wanderschaft – Auf den Spuren Engelbert Humperdincks“

Presse

Museum und Forum Schloss Homburg lädt ein zu einem stimmungsvollen Nikolauskonzert

Das diesjährigen Nikolauskonzert mit dem Cölner Barockorchester "Oh süßes Kind! Barocke Weihnachtsmusik aus Europa“ findet statt am Freitag, 04. Dezember 2015 um 19:00 Uhr in der Neuen Orangerie auf Schloss Homburg

Oberbergischer Kreis. Das traditionsreiche NikolauskonzertLogo PDF-Datei   auf Schloss Homburg steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Barock. Das Cölner Barockorchester ist ein junges und ambitioniertes Ensemble. Dessen Musiker sind Absolventen des Studiengangs „Alte Musik“ der Kölner Hochschule für Musik und Tanz. 

Das Cölner Barockorchester ist zu Gast auf Schloss Homburg (Foto:Wolfgang Burat)
Das Cölner Barockorchester ist zu Gast auf Schloss Homburg (Foto:Wolfgang Burat)

Das Orchester präsentiert in seinem weihnachtlichen Konzertprogramm Barockkomponisten, die dem Publikum fachkundig erläutert werden.
Das Programm umfasst Werke von Arcangelo Corelli (1653 – 1713) sowie die „Hirtensonate“ von Carl Heinrich Biber (1681 – 1749) oder die Weihnachtskantate aus dem „Harmonischen Gottesdienst von Georg Friedrich Telemann (1681 – 1767). Neben den Instrumentalwerken stehen auch Stücke für Orchester und Sopran auf dem Programm.

Ausschnitt aus dem Programmtitel "Oh, süßes Kind!" (Grafik: Museum und Forum Schloss Homburg)
Ausschnitt aus dem Programmtitel "Oh, süßes Kind!" (Grafik: Museum und Forum Schloss Homburg)

Das Cölner Barockorchester konzertiert an diesem Abend mit neun Musikerinnen und Musikern: Andreas Hempel, Jusytna Niznik und Olga Piskorz an der Violine. Daniel Lind spielt Viola. Evelyn Muyken am Cello, Klaus Mader an der Laute sowie Kit Scotney am Kontrabass. Natalie Spehl spielt das Cembalo und Verena Gropper erweitert das Orchester musikalisch mit Sopran-Gesang.

Konzertkarten kosten:
Kat I: 20 € / erm. 15 €
Katt II: 15 € / erm. 10 €

Verbindliche Reservierung und Vorverkauf erfolgen über die Museumskasse 02293 9101-71 (Di – So, 10:00 – 16:00 Uhr) oder per Mail unter schloss-homburg@obk.de.