Schloss Homburg mit Blick auf den Barockgarten und das Forum © I. E. Fischer Ausstellungsmotiv für „Ein Komponist auf Wanderschaft – Auf den Spuren Engelbert Humperdincks“

Presse

Tollitätenempfang 2015: Landrat würdigt die oberbergischen Jecken auf Schloss Homburg

Schloss Homburg wurde beim 19. Tollitätenempfang des Landrats zur "offiziellen närrischen Hofburg". Eine Delegation aus 14 oberbergischen Karnevalsgesellschaften feierte gemeinsam den Start in die wichtigste Phase der Session

Oberbergischer Kreis. „Endlich wieder daheim!" steht auf dem diesjährigen Karnevalsorden des Oberbergischen Kreises. Zentrales Motiv darauf ist das "neue" Schloss mit der gläsernen Orangerie. Die wurde beim offiziellen Empfang der Dreigestirne, Prinzenpaare und Abgesandten der Karnevalsgesellschaften zum närrischen Festsaal.

Landrat Hagen Jobi hatte zu Beginn dieses 19. Tollitätenempfangs um eine Schweigeminute für Pascal Linhart vom Karnevalsverein Rot-Weiß Fenke (Lindlar) gebeten. Der 23-jährige war in dieser Session Jungfrau im Dreigestirn des Vereins. Pascal Linhart war vergangene Woche plötzlich verstorben. 
 

Im Fokus des Tollitätenempfangs standen die Oberbergischen Jecken. (Foto: OBK)
Im Fokus des Tollitätenempfangs standen die Oberbergischen Jecken. (Foto: OBK)

Nach dem offiziellen Foto der Tollitäten vor historischer Kulisse in knackig-kalter Winterluft, kehrten die Närrinen und Narren in den Festsaal zurück, um Orden zu tauschen. Diese freudige Aufgabe übernahmen für den Oberbergischen Kreis Landrat Hagen Jobi, Dr. Gudrun Sievers-Flägel (Museumsdirektorin Schloss Homburg) und die stellvertretenden Landräte Monika Hüttenmeister und Prof. Dr. Friedrich Wilke.

Der Landrat würdigte dabei das große ehrenamtliche Engagement der aktiven Karnevalisten im Kreis:"Ich begrüße Sie stellvertretend für alle oberbergischen Jecken, die in vielen Gruppen ... unterwegs sind und Humor und gute Laune während der 'tollen Tage' verbreiten! ... Dahinter steckt eine Menge Arbeit und zwar über das ganze Jahr hinweg."

Wie motiviert und gutgelaunt die Repräsentanten der oberbergischen Jecken unterwegs sind,  wurde bereits beim Auftakt durch Prinz Rolf I. von der KG Morsbach deutlich: "Lasst die Sorgen weg und lasst uns richtig feiern!" forderte er die Gäste auf, gemäß des Sessions-Mottos: "So lang sich alle Räder dreh´n, feiern wir Karneval in Mürschbech daheem!"

Dass die Schönenbacher (Waldbröl) mitten in der Session angekommen sind, haben sie nicht nur mit ihrem abermals ersten Karnevalszug im Rheinland bewiesen. Prinz Christian I., und seine Sonja nahmen die "tolle Stimmung im Schloss" in ihr Motto auf: "Schürmech steht kopp, mir sin schon janz beklopp! Macht euch bereit, wir entern die 5. Jahreszeit!"    

An der Seite von Landrat Hagen Jobi moderierte Katrin Rehse mit durchs Programm. (Foto: OBK)
An der Seite von Landrat Hagen Jobi moderierte Katrin Rehse mit durchs Programm. (Foto: OBK)
Hier können Sie sich den Flash Player herunterladen
Super Stimmung bei allen oberbergischen Tollitäten (Video: OBK)

Die älteste Karnevalsgesellschaft im Oberbergischen, die KG Närrische Oberberger Engelskirchen, überreichte die ersten "Damenorden", die nur etwa halb so groß und so schwer sind, wie übliche Karnevalsorden - sehr zur Freude der reich dekorierten Närrinen.

Dagmar Wigger von der KG Wipperfürth beglückwünschte Landrat Hagen Jobi zum bevorstehenden Ruhestand. Fernab der Pflichten könne er sich freuen, dann "endlich mal richtig Karneval zu feiern!" 
So richtig krachen ließ es das singende Kinderprinzenpaar der WKG Waldbröl. Prinz Robin der I. und Prinzessin Marie Jo unterhielten das begeisterte Publikum mit einem schmissigen Tanzauftritt. 

Die besondere Verbindung der beiden Karnevalsgesellschaften Narrenzunft Neye und KPG Eckenhagen wurde auf Schloss Hombuzrg einmal mehr besiegelt. Deren Vorsitzende Marina Meyer-Pluschke würdigte ihr "Bonsai-Ehrenmitglied" von der Narrenzunft Neye, Gerd Meinhardt, der diese "besondere Auszeichnung" beim Tolllitätenempfang 2014 erhalten hatte. 

Hier können Sie sich den Flash Player herunterladen
Die "Burgmäuse" von der KG Rot-Weiß Denklingen begeisterten mit Tanz-Akrobatik (Video: OBK)

Das Dreigestirn der KG Rot-Weiß Denklingen wurde - neben ihren "Burgmäusen" - zum besonderen Hingucker - immerhin dürfen sich Prinz Eric I., Jungfrau Tabea und Bauer Calli als das "schwerste Dreigestirn" der diesjährigen Session bezeichnen. 
Auch die kleinste Karnevalsgesellschaft, die KG "Op d´r Hüh" Lindlar, zeigte sich beeindruckt. Deren Repräsentantin Elisabeth Henne wünscht sich für die kommende Session ebenfalls ein Dreigestirn:"Wir kriegen datt hin!"
Ein ganz anderes Ziel verfolgt die KG Bielstein. Der Vorstand ermuntert Landrat Hagen Jobi im kommenden Jahr als "Alt-Landrat" im Rosenmontagszug mitzufahren; freudig unterstützt von Prinz Mille I. und seiner Prinzessin Monja.
Eine weitere Herausforderung erwartet Hagen Jobi bereits in der kommenden Woche. Zum 20-jährigen Bestehen von Radio Berg ließ er sich auf eine Wette mit Chefredakteurin Katrin Rehse ein. Hagen Jobi will es schaffen, am Freitag, 13. Februar 2015 um 16.30 Uhr ein Treffen von mindestens 20 Prinzenpaaren in der Gummersbacher Fußgängerzone zu organisieren. Der Landrat ist davon überzeugt, dass er als Prinzen kostümierte Jecke oder Oberberger mit Nachnamen "Prinz" motivieren kann, ihn bei seiner Wette zu unterstützten. Sollte der Landrat das tatsächlich schaffen, verteilt Radio Berg eine Riesenmenge Berliner Ballen. Falls der Landrat verliert, ist er für die Party zuständig - unterstützt von der Erzquellbrauerei in Wiehl-Bielstein. Hagen Jobi würde zur Feier geschminkt und müsste zapfen. "Ich setz auf euch!", ermuntert der Landrat die Karnevalisten.  

Die Oberbergischen Tollitäten 2015 zu Gast auf Schloss Homburg:

KG Morsbach
Prinz Rolf I.

Schönenbacher Dorfgemeinschaft
Prinz Christian I., Prinzessin Sonja I.

Große KG Rot-Weiß Lindlar
Präsident Joachim Stüttem

KG Närrische Oberberger (Engelskirchen)
Prinz Tom I., Prinzessin Ira

KG Op d´r Hüh Lindlar
Repräsentanten Wolfgang Nixdorf und Elisabeth Henne

KG Tolle 11 Wildberg
Prinz Frank I., Jungfrau Shortina, Bauer Kiki

KG Baulemann Wipperfürth
Vorsitzende Dagmar Wigger

WKG Waldbröl
Kinderprinzenpaar Prinz Robin I., Prinzessin Jo Marie I. 

KG Rot-Weiß Denklingen
Prinz Eric I., Jungfrau Tabea, Bauer Calli

KG Radevormwald
Präsidentin Heidi Scherer

KVB Bielstein
Prinz Mille I., Prinzessin Monja

KPG Eckenhagen
Prinz Giliano, Prinzessin Petra

Narrenzunft Neye
Prinz Klaus II., Jungfrau Helmi, Bauer Winfried

Ründerother Karnevalsverein
Vorsitzender Gerd Dillmann

 

Auch untereinander zeigten die Vereine ihre Verbundenheit: Marina Meyer-Pluschke (KPG Eckenhagen) und Gerd Meinhardt (Narrenzunft Neye)(Foto: OBK)
Auch untereinander zeigten die Vereine ihre Verbundenheit: Marina Meyer-Pluschke (KPG Eckenhagen) und Gerd Meinhardt (Narrenzunft Neye)(Foto: OBK)
Auch die KG Engelskirchen zeigte sich von der schönsten Seite: Prinzessin Ira und Prinz Tom I. (Foto: OBK)
Auch die KG Engelskirchen zeigte sich von der schönsten Seite: Prinzessin Ira und Prinz Tom I. (Foto: OBK)
Hier können Sie sich den Flash Player herunterladen
Die Stimmung gipfelte in einer "oberbergischen Rakete". (Video: OBK)
Hier können Sie sich den Flash Player herunterladen
Als Abschluss ehrten die Gäste den Gastgeber Hagen Jobi. (Video: OBK)