Das Schloss im Grünen © I.E. Fischer Carl Orff und die Carmina Burana, ein Blick in die Sonderausstellung im White Cube © S. Engel Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer

Internationaler Museumstag: Start der neuen Sonderausstellung „Carl Orff und die Carmina Burana“

Anlässlich des Internationalen Museumstages 2019 wird im Museum und Forum Schloss Homburg die neue Sonderausstellung „Carl Orff und die Carmina Burana" eröffnet.

Sonntag, 19.05.2019, 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Das Ausstellungsmotiv © C. Koeppl Das Ausstellungsmotiv © C. Koeppl
Das Ausstellungsmotiv © C. Koeppl

Der Internationale Museumstag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen". Aus diesem Anlass lädt das Museum und Forum Schloss Homburg am 19. Mai von 11:00 bis 15:00 Uhr zur Eröffnung der musikhistorischen Sonderausstellung „Carl Orff und die Carmina Burana" ein. Dazu gibt es ein kulturelles Begleitprogramm mit Musik, Tanz und fachlichen Impulsen.

Die Sonderausstellung „Carl Orff und die Carmina Burana" wird bis zum 11. August 2019 im White Cube des Museums zu sehen sein. Sie widmet sich der „Carmina Burana", einem der bedeutendsten und meistgespielten Chor-Orchester-Werke in der klassischen Musik des 20. Jahrhunderts. Dabei zeigt den sie Werdegang des Werkes, ausgehend von der ursprünglich mittelalterlichen Liedersammlung, die 1803 im oberbayerischen Kloster Benediktbeuern entdeckt wurde, und wird zu einer Spurensuche. Im Fokus stehen die Musikgeschichte der Moderne, Carl Orffs Entwicklung und Werdegang sowie sein Wirken und Werk während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neben kulturhistorischen Dokumenten präsentiert die Ausstellung auch Holzschnitte des Künstlers HAP Grieshaber, historische Instrumente aus dem Orff’schen Arbeitszimmer (Marimba, Glockenspiel etc.) und Bühnenbildmodelle der Bayrischen Staatsoper München im Nationaltheater aus dem Jahr 1970. Realisiert und in Szene gesetzt wird sie in Kooperation mit dem Autor Stefan König aus Penzberg, dem Carl-Orff Zentrum München und der Carl-Orff-Stiftung.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung Oberberg der Kreissparkasse Köln.

 

Programm

NEUE ORANGERIE

11:00 Uhr Grußwort: Prof. Dr. Friedrich Wilke, stellv. Landrat

11:15 Uhr Zur Ausstellung: Silke Engel M.A., Museum und Forum Schloss Homburg

11:30 Uhr „Klang der Musik, Klang der Worte. Carl Orff und sein Werk"
Vortrag von Stefan König, Autor, Penzberg

12:00 – 12:45 Uhr Carmina Variations – Jazzversion mit der Band „Neuzeit"
Martell Beigang: Drumset,
Thomas Falke: Kontrabass,
Andreas Hirschmann: Orgel

13:00 – 14:00 Uhr Rundgang durch die Ausstellung

14:00 – 15:00 Uhr Ballett- und Tanzstudio Arabesque aus Gummersbach präsentiert Tanzszenen aus der Carmina Burana

11:00 – 15:00 Uhr Familienaktion: Gestaltung von Fortuna-Glücksrädern

Der Eintritt ist am Internationalen Museumstag frei.

Faltblatt zur Ausstellung als pdf-Datei