Das Schloss in winterlicher Atmosphäre © I.E. Fischer Marion & Sobo Band © Pollert Vokalensemble Stefan Lex © G. Holtschneider Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer Minguet Quartett © F. Rossbach Julian & Roman Wasserfuhr mit Jörg Brinkmann © C. Walsh

Chormusik zum Frühling

Von Nabucco bis zum Steigerlied – das facettenreiche Vokalensemble rund um Chorleiter Stefan Lex schafft den musikalischen Spagat zwischen berühmten Opernchören und zeitgenössischer Musik.

Sonntag, 17.03.2019, 17:00 Uhr

Das Vokalensemble Stefan Lex mit ausgewählten Sängern aus 18 Städten des Ruhrgebiets © Gereon Holtschneider Das Vokalensemble Stefan Lex mit ausgewählten Sängern aus 18 Städten des Ruhrgebiets © Gereon Holtschneider
Das Vokalensemble Stefan Lex mit ausgewählten Sängern aus 18 Städten des Ruhrgebiets © Gereon Holtschneider

Im Vokalensemble Stefan Lex haben sich ausgewählte Sänger aus 18 Städten des Ruhrgebiets zusammengefunden, um Chorwerke aller Genres einzustudieren. Anlässlich der 100-Jahrfeier von Borussia Dortmund trat der Chor gemeinsam mit Stefan Lex als Tenor vor rund 80.000 Zuschauern auf. Auch das am 17. März in der Neuen Orangerie des Museum und Forum Schloss Homburg präsentierte Programm vermittelt die große Bandbreite des Ensembles. Diese reicht von Werken berühmter Opernchöre wie dem Gefangenenchor aus „Nabucco" von Guiseppe Verdi (1813–1901) über Klassiker wie dem „Ständchen" von Franz Schubert (1797–1828) bis zum „Steigerlied" als musikalischem Inbegriff des Ruhrgebiets. Auch Evergreens wie „Wochenend und Sonnenschein" sowie Zeitgenössisches von John Miles stehen auf dem Programm.

Gründer und Chorleiter Stefan Lex ist dem oberbergischen Publikum als Tenor bestens bekannt. Er komplettiert das Chorkonzert gemeinsam mit seiner Frau, der preisgekrönten Gummersbacher Pianistin Sigrid Althoff, und der Wiener Sopranistin Christine Linke als Duettpartnerin.

Mehr Infos unter www.derchor.info

Eintritt: Kat. I 23,00 €, Kat II. 18,00 € (inkl. Gebühren)

Beginn: 17:00 Uhr

Einlass: 30 Minuten vor Konzertbeginn

Vorverkauf über:
kölnticket, www.koelnticket.de, Telefon 0221 2801 oder an der Museumskasse auf Schloss Homburg

Weitere Infos unter Telefon 02293 9101-0 oder -71