Bodendetail in der Ausstellung „Zug der Kraniche“ © C. Koeppl Stoffe mit verschiednen Kranichmustern © M. Kasper Detail der Ausstellung „Zug der Kraniche“ © C. Koeppl Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer Ausschnitt aus der monumentalen Gesamtkomposition des Gummersbacher Künstlers David Uessem in der Neuen Orangerie © Museum Schloss Homburg/D. Trump Rastende Kraniche © Henrik Watzke, NABU Berlin Das Schloss in winterlicher Atmosphäre © I.E. Fischer Blick in die Ausstellung „Zug der Kraniche“ während der Eröffnungsfeier © Ph. Ising Origami-Kraniche-Installation in der Neuen Orangerie © Ph. Ising Eine der Ausstellungsstationen © C. Koeppl

Goldmeister – Wenn Swing auf deutschen Sprechgesang trifft

Beim Open Air-Konzert auf dem Schlossgelände bringt die Band Goldmeister ihren einzigartigen Mix aus der Musik der 1920er Jahre und aktuellem deutschen Sprechgesang auf die Bühne.

Freitag, 05.07.2019, 20:00 Uhr

Goldmeister © Christoph Köstlin, Deutsche Grammophon Goldmeister © Christoph Köstlin, Deutsche Grammophon
Goldmeister © Christoph Köstlin, Deutsche Grammophon

Goldmeister, das sind Phil Ohleyer und Chris Dunker, die mit ihrem im Juni 2018 veröffentlichten Debütalbum „Alles Gold" die 1920er Jahre wieder aufleben lassen. Dazu machen sie sich mit Brass, Banjo und Klavier Songs von den Fantastischen Vier, Peter Fox, Freundeskreis, Jan Delay und anderen zu eigen. Ergebnis ist ein Sound, der dafür sorgt, dass der Tanzboden brennt und die Zuhörerinnen und Zuhörer in Bewegung bleiben.

Live bringen Ohleyer und Dunker die verswingten Perlen des deutschen Sprechgesangs aufs Parkett. Bereits mit ihrer ersten Single „Sie ist weg" zeigen die beiden, welche Energie und Spielfreude in ihnen steckt. Gemeinsam mit der 6-köpfigen Band Ragtime Bandits und Lutz Krajenski (ehemaliges Bandmitglied und Arrangeur von Roger Cicero) swingt Goldmeister mit Pauken und Trompeten über den Tanzboden.


Eintritt:
Vorverkauf 24,- Euro, Abendkasse 27,- Euro, Stehplatz (inkl. Gebühren)

Beginn:
20:00 Uhr

Einlass:
19:30 Uhr

Vorverkauf über:
kölnticket, www.koelnticket.de, Telefon 0221 2801
oder an der Museumskasse auf Schloss Homburg

Es gibt einen kostenlosen Shuttleservice ab Festplatz „Gouvieuxstraße".
Leider können Sie nicht auf dem Schlossgelände und der Schlossstraße parken.

Weitere Infos unter Telefon 02293 9101-0 oder -71