Blick vom Barockgarten vor der Neuen Orangerie zum Schlossturm © Margot Gottschling Forum und Neue Orangerie mit Donjon © Margot Gottschling Das illuminierte Schloss während der Eröffnungswoche © Philipp Ising Das Museum und Forum Schloss Homburg in der Dämmerung © I.E. Fischer Das Schloss in winterlich verschneiter Landschaft © I.E. Fischer Das Schloss mit der Neuen Orangerie in festlicher Atmosphäre © I.E. Fischer

Karneval einmal klassisch, opus 16

Der Klassiker von und mit Burkard Sondermeier und der Camerata Carnaval, diesmal unter dem Moto „Ihr künnt mich ens besöke kumme"

Sonntag, 04.02.2018, 11:11 Uhr

© Yves Sondermeier © Yves Sondermeier
© Yves Sondermeier

„Ihr künnt mich ens besöke kumme" heißt das aktuelle Programm, das Burkard Sondermeier und die Camarata Carnaval für das Jahr 2018 auf die Beine gestellt haben. Mehrdeutigkeiten wie die des Begriffes „besöke kumme" sind dabei Teil des gesamten Programms.

Einmal mehr gelingt es Sondermeier und dem Ensemble der Camarata Carnaval, Karneval und Klassik auf geniale Art und Weise miteinander zu verknüpfen. Das erscheint auf den ersten Blick wie ein Widerspruch in sich, ein gewagtes Unterfangen oder ein Spagat, bei dem man sich leicht zwischen zwei Stühle setzt. Auch deshalb bringt Sondermeier sich sicherheitshalber seinen eigenen Sessel mit. Er nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine ganz besondere musikalische Reise, die neben dem Fastelovend und dem Karneval am Rhein auch den Fasching in Wien sowie den Carnaval in Paris und in Argentinien einbezieht. Dabei wird deutlich, dass man auch anderswo als in Köln versteht, das Fest der Feste ausgiebig zu feiern.

 

Besetzung
Die Akteure der Camarata Carnaval 2018: 
Igor Kirillov, Regina Rücker, Joon Laukamp, Christoph Schumacher, Burkard Sondermeier, Pierce Black.

Mit Beiträgen dieser und nicht genannter Künstler:
Henri Bohlman Sauzeau, Jacques Prevert, Camille Erlanger, Yvette Guilbert, Jupp Schlösser, Felix Mendelssohn Bartoldy, Luis Banfa, Charles Verstraete, Anselmo Aieta, Friedrich Holländer, Heinrich Lützeler, Luis Rubistein, Eric Satie, W.A.Mozart, Johann Nestroy, Gioachino Rossini, Alexander Batta, Parviz Mahmout, Reynaldo Hahn und Jupp Schmitz

 

Eintrittspreise
Kategorie I: 20 € / ermäßigt 15 €
Kategorie II: 15 € / ermäßigt 10 €

 

Vorverkauf über:
kölnticket, www.koelnticket.de,
Tel. 0221 2801 oder über die Museumskasse
(Di – So, 10:00 – 16:00 Uhr), Tel. 02293 9101-71

Kartenvorverkauf ab sofort