Ausstellungsmotiv der PLAYMOBIL-Sonderausstellung im Schloss Die Welt der Ritter mit PLAYMOBIL-Figuren erleben © O. Kolken Das Leben im Bergischen Land unter Napoleon, mit PLAYMOBIL-Figuren dargestellt © O. Kolken Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer Die Zeit der Industrialisierung – erlebbar gemacht mit PLAYMOBIL in der Dauerausstellung im Schloss © OBK

Presse

Masken bauen in der neuen Museumswerkstatt auf Schloss Homburg

Erster Workshop für Kinder mit selbst gebastelten Masken am Samstag, 15. Februar 2020

Oberbergischer Kreis. Der erste Workshop für Kinder in der neu eröffneten Museumswerkstatt erinnert an die Zeit der Maskenbälle bei Hofe. Das barocke Schloss Homburg bietet die perfekte Kulisse, um Tradition und Bedeutung von Maskenspielen zu vermitteln und beeindruckende Masken selbst zu bauen.

In der neuen Museumswerkstatt können Kinder an einem Maskenworkshop teilnehmen. (Foto: Sabine Schunk)
In der neuen Museumswerkstatt können Kinder an einem Maskenworkshop teilnehmen. (Foto: Sabine Schunk)

Die Kölner Künstlerin Sabine Schunk gestaltet mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren individuelle Großmasken: gruselig, witzig, geheimnisvoll und vielleicht schon passend zum aktuellen Karnevalskostüm. Aus Recyclingmaterial, Pappe, Papier und Farben entstehen die einzigartigen Großmasken, mit denen die jungen Künstlerinnen und Künstler spielen können.
Der Workshop findet statt am Samstag, 15. Februar 2020 von 11:00 bis 16:00 Uhr in der Museumswerkstatt auf Schloss Homburg und kostet pro Teilnehmer*in 10,00 Euro, zzgl. Eintritt von 3,50 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Museumspädagogin Miriam Klein, Museum Schloss Homburg, Telefon 02293 9101-18, muspaed@obk.de , www.schloss-homburg.de