Das Schloss im Grünen © I.E. Fischer Carl Orff und die Carmina Burana, ein Blick in die Sonderausstellung im White Cube © S. Engel Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer

Presse

Streitthema Handy: Medienexperte Thomas Feibel zu Gast auf Schloss Homburg

„Jetzt pack doch mal das Handy weg!“- Vortrag am Mittwoch, 5. Juni 2019 um 19:00 Uhr

Oberbergischer Kreis. Der richtige Umgang mit Tablets und Smartphones ist zur erzieherischen Mammutaufgabe geworden. Autor Thomas Feibel setzt sich mit dem Medienkonsum der Kinder und dem Erziehungsalltag der Eltern auseinander. Er beantwortet unter anderem Fragen, wie Eltern dem Whats-App-Dauerchat etwas entgegensetzen können, ob handyfreie Zeiten sinnvoll sind und er verrät die Erfolgsrezepte anderer Familien.

Nützlich, aber häufig auch Streitobjekt: das Handy. (Foto: OBK)
Nützlich, aber häufig auch Streitobjekt: das Handy. (Foto: OBK)

In seinem Elternratgeber „Jetzt pack doch mal das Handy weg!“ widmet sich Thomas Feibel dem Haupt-Streitthema in den meisten Familien. Der Medien-Experte ist führender Journalist in Sachen „Kinder und Neue Medien“ in Deutschland. In seinem Vortrag gibt er Tipps, verrät Tricks und klärt auch über Risiken und Gefahren der Nutzung auf. Die Veranstaltung wendet sich an Eltern, Pädagogen und Kinder ab 10 Jahren.

Thomas Feibel setzt sich mit dem Medienkonsum kritisch auseinander. (Foto: Hoffotografen)
Thomas Feibel setzt sich mit dem Medienkonsum kritisch auseinander. (Foto: Hoffotografen)

Der Autor hat mit Eltern, Psychologen und Erziehern gesprochen und zeigt, wie sich exklusive Zeit für die Familie zurückerobern lässt.

Der Eintritt kostet 8,00 €; Karten sind an der Museumskasse erhältlich
Am Mittwoch, 5. Juni und Donnerstag 6. Juni finden zudem Workshops für Schulklassen statt.

Weitere Informationen:
Museumspädagogin Miriam Klein, Museum Schloss Homburg, Telefon 02293 9101-18, muspaed@obk.de , www.schloss-homburg.de

Thomas Feibel ist Jahrgang 1962 und lebt in Berlin. Er schreibt Kinder- und Jugendbücher, in denen es häufig um Themen wie Cybermobbing, Soziale Netzwerke und das Aufwachsen in der digitalen Welt geht. Dazu hält er Lesungen und Vorträge, veranstaltet Workshops und Seminare. Der Medienexperte leitet das Büro für Kindermedien in Berlin und publiziert unter anderem für Stiftung Warentest, Familie & Co, Stafette und Dein Spiegel. Er arbeitet für das Deutschlandradio, den Westdeutschen Rundfunk und das Rundfunk-Berlin-Brandenburg-Fernsehen. Zuletzt erschienen „Jetzt pack doch mal das Handy weg“ (Ullstein, 2017), „Mach deinen Medienführerschein“ (Carlsen, 2019) und „Happy, der Hund im Handy“ (Carlsen, 2019)
2014 wurde Feibel für seine Arbeit zur Leseförderung und Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche mit der Karl-Preusker-Medaille ausgezeichnet.