Das Plakatmotiv der PLAYMOBIL-Ausstellung © Conny Koeppl, kasperkoeppl gbr Das Gespenst versteckt sich in jedem Themenbereich und führt die kleinen Besucher durch die Ausstellung © OBK Das Schloss im Grünen © I.E. Fischer Der PLAYMOBIL-Ausstellungsbereich auf einer riesigen Weltkarte in der Neuen Orangerie © OBK Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer Die Zeit der Industrialisierung – erlebbar gemacht mit PLAYMOBIL in der Dauerausstellung im Schloss © OBK

Presse

Trio Wasserfuhr: Jazz vom Feinsten in der Neuen Orangerie

Gemeinsam mit dem Cellisten Jörg Brinkmann stellen die Jazz-Brüder Julian und Roman Wasserfuhr ihr neues Album auf Schloss Homburg vor

Oberbergischer Kreis. Mit „Relaxin‘ in Ireland“ sind Julian und Roman Wasserfuhr mit Jörg Brinkmann am Samstag, 13. April 2019 um 20:00 Uhr zu Gast in der Neuen Orangerie auf Schloss Homburg.
Nach ihrer musikalischen Reise ins schwedische Göteborg (2009) und der mitreißenden New York-Session im urbanen Brooklyn (2017), sind die "Jazz-Brüder" nach Irland gereist, an die Küste West Corks, um dort gemeinsam mit dem Cellisten Jörg Brinkmann ihr sechstes Album aufzunehmen.

Das Jazz-Trio Wasserfuhr (Foto: Nikolas Müller)
Das Jazz-Trio Wasserfuhr (Foto: Nikolas Müller)

„Relaxin‘ in Ireland“ ist der ganz persönliche, in Noten umgesetzte Blick der Wasserfuhrs auf die grüne Insel. Es ist aber auch ein Album, das davon erzählt, was die Umgebung von West Cork mit dem Trio im Moment des musikalischen Schaffens gemacht hat. Ein weiteres Kapitel ihrer beeindruckenden Karriere.

Julian und Roman Wasserfuhr beweisen, dass der „Young German Jazz“ erwachsen geworden ist. Ihr Album-Debüt „Remember Chet“ (2006) haben die Brüder bereits mit 17 und 20 Jahren eingespielt. Die Zeit fand die Musik der Brüder „verblüffend ungewöhnlich“, die Süddeutsche Zeitung bescheinigte Julian Wasserfuhr einen „magischen Ton“, vor allem schloss das breite Publikum das Brüderpaar aus Hückeswagen in seine Arme. 2004 wurden die Jazz-Brüder mit dem Kultur Förderpreisträger des Oberbergischen Kreises ausgezeichnet. Nach fünf erfolgreichen Alben zählen sie heute zu den renommiertesten Jazz-Musikern in Deutschland.

Vorverkauf über:
www.koelnticket.de, Tickethotline: 0221-2801 oder an der Museumskasse auf Schloss Homburg 02293-9101-71.

Eintrittspreise:
Kat. I: 23 € / Kat. II: 18 €.

Weitere Informationen auf www.schloss-homburg.de