Schloss Homburg mit Blick auf den Barockgarten und das Forum © I. E. Fischer Ausstellungsmotiv für „Ein Komponist auf Wanderschaft – Auf den Spuren Engelbert Humperdincks“

Presse

Schloss Homburg eröffnet die Ritterschule - Ferienaktion für Kinder

Wer alle Aufgaben meistert, wird am 9. August 2018 zum Ritter geschlagen

Oberbergischer Kreis. Eine Ausbildung zum Ritter: dieses besondere Erlebnis gibt es in den Sommerferien auf Schloss Homburg. Kinder zwischen 6 und 10 Jahren können dort die Ritterschule besuchen. Höhepunkt nach der erfolgreichen Ausbildung ist dabei der Ritterschlag.

Die Ritterschule ist geöffnet am Donnerstag, 9. August 2018 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Ritter waren hoch angesehen und bewundert. Sie waren tapfere Kämpfer und erlebten eine Menge Abenteuer. Aber die Ausbildung zum Ritter war sehr beschwerlich und begann schon in jungen Jahren. 14 Jahre dauerte es bis ein junger Mann endlich zum Ritter geschlagen wurde. So lange braucht es in der Ritterschule auf Schloss Homburg nicht.

In den Sommerferien öffnet die Ritterschule auf Schloss Homburg. (Foto: OBK)
In den Sommerferien öffnet die Ritterschule auf Schloss Homburg. (Foto: OBK)

Bei einem Rundgang durch die kulturhistorische Dauerausstellung des Museums durchlaufen die Kinder verschiedene Stationen der Ritterausbildung. Wer alle Aufgaben – vom Ankleiden des Ritters bis zum Entwerfen eines eigenen Wappens – erfüllt hat, der kann sich auf den Höhepunkt der Ferienaktion freuen: den Ritterschlag.

Die Kosten betragen pro Kind 5 €, inkl. Eintritt.

Anmeldung ist erforderlich bei Museumspädagogin Miriam Klein, Museum Schloss Homburg,
Telefon 02293 9101-17, E-Mail muspaed@obk.de
Weitere Informationen gibt es auch auf www.schloss-homburg.de.