Das Schloss im Dornröschenschlaf © I. E. Fischer

Presse

Schloss Homburg: Mühle rattert am Sonntag

Am Sonntag, 10. Juli 2016 laden die Museumsbäckerei und die Mühle auf Schloss Homburg zum Besuch ein. Mit Backvorführung und Verkauf

Oberbergischer Kreis. Die Museumsbäckerei und die historische Getreide- und Sägemühle am Fuße von Schloss Homburg öffnen an diesem Sonntag, 10. Juli 2016 ihre Pforten. Besucherinnen und Besucher erfahren von 11.00 Uhr bis 14: 00 Uhr Wissenswertes über den Arbeitsalltag eines Müllers, die Mythenbildung rund um das Gewerbe und den Weg von Wasser zu Brot.

"Rickeracke geht die Mühle mit Geknacke“, heißt es um 11:00 Uhr bei einer einstündigen öffentlichen Familienführung. Leckeres Brot und Blechkuchen aus dem Königswinterer Steinbackofen stehen in der Museumsbäckerei zum Verkauf. Interessierte können dem Bäcker bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und mehr über das Bäckerhandwerk erfahren. 

Eintritt: Erwachsene 2 € / Kinder 1 €
Führung: zzgl. 2 € pro Person

Die Gaderother Mühle auf Schloss Homburg zeigt die beeindruckende Mühlentechnik. (Foto: Stefan Arendt; LVR)
Die Gaderother Mühle auf Schloss Homburg zeigt die beeindruckende Mühlentechnik. (Foto: Stefan Arendt; LVR)

Weitere Öffnungszeiten von Mühle und Bäckerei 2016:

  • Sonntag, 14. August
  • Sonntag, 4. September (Bergischer Landschaftstag)
  • Sonntag, 11. September
  • Sonntag, 9. Oktober
     
  • jeweils 11:00 Uhr – 16:00 Uhr

Weitere Informationen gibt es unter www.schloss-homburg.de und unter Telefon 02293 9101-0 oder 02293 9101-71. Anmeldungen zu weiteren Führungen können unter Telefon 02293 9101-17 oder per E-Mail an muspaed@obk.de vereinbart werden.