Das Schloss im Dornröschenschlaf © I. E. Fischer

Presse

Schloss Homburg präsentiert: Karneval einmal klassisch, opus 14

Auf die Gäste wartet eine vergnügliche Matinee mit Verzällchen, Anekdoten und Couplets: „ex oriente Jux!“ mit Burkard Sondermeier und seiner Camarata Carnaval findet statt, am Sonntag, 31. Januar 2016, 11:11 Uhr in der Neuen Orangerie auf Schloss Homburg

Oberbergischer Kreis. Wie könnte Karneval klingen, wenn es ihn in fernen Ländern wie China, Ägypten, Usbekistan, der Türkei, Arabien oder Persien gegeben hätte oder gar gäbe? Dieser Frage sind Komponisten, wie Jacques Offenbach, Alexandre Luigini, Theo Bendix oder Wilfried Hille nachgegangen.

Das Ensemble Camarata Carnaval 2016 um Burkhard Sondermeier (Foto:Burkhard Sondermeier)
Das Ensemble Camarata Carnaval 2016 um Burkhard Sondermeier (Foto:Burkhard Sondermeier)

Erzähler und Sänger Burkard Sondermeier und das Ensemble Camarata Carnaval nehmen Themen rund um Globalisierung und Exotik auf die „Schüppe“ - augenzwinkernd und mit dem Hintergedanken, letztlich doch die Jecken aller Länder zu vereinigen.  
Auf die Gäste wartet eine vergnügliche Matinee mit Verzällchen, Anekdoten und Couplets, die Sondermeier er- und gefunden hat. Gemeinsam mit den Musikern der Camarata Carnaval präsentiert er dabei „Karneval einmal klassisch“Logo PDF-Datei, ohne Büttenredner und Dreigestirn, doch mit viel Gespür für Kultur und Sprachwitz.
In ungewöhnlicher musikalischer Besetzung kümmert sich die Camarata Carnaval 2016 um Formen des exotischen Karnevals: Ekaterina Ryzova (Flöten), Johann Peter Taferner (Klarinetten und Standpäuckchen), Kristof Dömötör (Bassklarinette und Alt Saxophon), Michael Peschke (Dreh-Orgel und Klavier), und Igor Kirillov (Klavier, Xylophon, Ratsche und Dreh-Orgel). Die „Metropol Dreh-Orgel“ aus dem Atelier des Orgelbauers Sebastian Schuetz wurde eigens für die Bedürfnisse der Camarata Carnaval im Auftrag von Burkard Sondermeier entwickelt und gefertigt.

Kartenreservierung und Vorverkauf:

Gerne können Sie Karten für das Karnevalslonzert verbindlich reservieren und im Vorverkauf erwerben. Der Eintrittspreis für das Konzert beträgt:
Kategorie I: 20 € / ermäßigt 15 €
Kategorie II: 15 € / ermäßigt 10 €

Kontakt: MUSEUM UND FORUM SCHLOSS HOMBURG (Museumskasse Di – So 10:00 – 16:00 Uhr), Telefon 02293 9101-71 oder per Mail schloss-homburg@obk.de

www.schloss-homburg.de