Das Schloss im Grünen © I.E. Fischer Carl Orff und die Carmina Burana, ein Blick in die Sonderausstellung im White Cube © S. Engel Museum und Forum Schloss Homburg in der Abenddämmerung © I.E. Fischer

News

Entdeckungsreise auf dem Schlossareal

Seit Ostern 2016 können Besucherinnen und Besucher das Gelände von Schloss Homburg mit dem neuen Leitsystem erkunden

Schloss Homburg war und ist ein Ort voller Geheimnisse, nicht zuletzt weil die Mauern und das Areal der 1276 erstmals urkundlich erwähnten Anlage im oberbergischen Nümbrecht eine Vielzahl von Geschichten erzählen können. Deren Spektrum reicht von der frühmittelalterlichen Höhenburg der Grafen von Sayn (später Sayn-Wittgenstein-Homburg) bis zum heutigen Erscheinungsbild als barockes Juwel des Oberbergischen Landes.

Seit Ostern 2016 macht ein neues Leitsystem diese Geschichten für Besucherinnen und Besucher auf besondere Art und Weise erlebbar. Anhand von modern gestalteten Informationstafeln und 3D-Übersichtsplänen können sie sich dann über den Zwinger und den Kanzleiturm, den Barockgarten und die Neue Orangerie informieren. Dabei erfahren sie interessante Hintergründe und gewinnen zugleich ungewöhnliche Perspektiven auf das Schloss und seine Bereiche. Die Inhalte der Tafeln bauen aufeinander auf, jede Tafel funktioniert aber dennoch für sich allein. Auf diese Weise begleitet das neue Leitsystem die Besucherinnen und Besucher auf Ihrem Weg über das Schlossgelände - es wird zum Wegweiser der eigenen Entdeckungsreise.

Unser Tipp: Schauen Sie sich das Schloss und das neue Leitsystem einfach einmal selbst an und verbinden dies mit dem Besuch der Dauerausstellung oder der aktuellen Sonderausstellung im Museum und Forum Schloss Homburg. Mehr Infos zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie unter Museum.

Vergrößerte Ansicht